Bodenlose Versuchung aus Topfen und Brombeeren

Bodenlose Versuchung aus Topfen und Brombeeren

Brombeeren Topfen Torte

Diese Topfentorte ist wirklich einfach und schnell zubereitet. Claudia Rafferseder

Alle Zutaten werden in einer Schüssel miteinander verrührt, danach in eine mit Butter gefettete Tortenform gegossen und für ca. 1 Stunde bei 160° Grad Heißluft gebacken.

Du brauchst:

  • 1kg Topfen von Milchhof Lang
  • 125g Bio-Butter (plus etwas Butter zum Einfetten der Backform)
  • 375g Feinkristallzucker
  • 1 Bio-Zitrone (Schale und Saft)
  • 4 Eier vom Bachfeldhof (ich habe 4 Eier der Größe L verwendet)
  • 2 EL Bio-Weizengrieß
  • 1 Packerl Bio-Vanillezucker
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver
  • 1 Packerl Bio-Backpulver
  • 375g Brombeeren von Prenner Beerenkultur

Diese bodenlose Topfentorte mit Brombeeren kann als Hauptgericht noch warm serviert werden, im Sommer ist es allerdings auch sehr erfrischend sie über Nacht im Kühlschrank gut durchkühlen zu lassen und sie dann garniert mit ein paar zusätzlichen frischen Brombeeren zu genießen.

Brombeeren enthalten Beta-Carotin, Vitamin C, Magnesium und Kalium, und das bei einem geringen Kaloriengehalt. Natürlich kannst du statt Brombeeren auch Himbeeren oder andere Früchte verwenden. Wenn gerade Saison ist, bringt dir der Ögreissler die Früchte frisch nach Hause.

Rezept von Claudia Rafferseder

 

Eine Ögreissler Lieferrunde im von Sonnenblumen strahlendem Marchfeld

Eine Ögreissler Lieferrunde im von Sonnenblumen strahlendem Marchfeld

Leben wie Gott in Frankreich geht im Marchfeld. Ich verstehe immer besser wieso Prinz Eugène aus der Savoy sich im Marchfeld so zu Hause gefühlt hat. Die Arbeit diese Woche, war wieder eine Gelegenheit die Vielfalt und Schönheit im Marchfeld zu geniessen, wie im Urlaub.

Marchfeld: Orth a.d. Donau, Schönau

Unsere Tour startet diese Woche in Orth an der Donau, mit Süssem von Mr Bien. Da Mr Bien voll beschäftigt ist mit der Hochzeitsplanung und Begleitung der Jungköniginnen 2018, hat uns Klaudia ausgeholfen. Danach fahren wir auf der B3 nach Schönau an der Donau zur Obstbrennerei Katzler. Wir holen die Kisten Weichseln ab (hat uns die Michaela grad frisch vom Baum reingebracht).

Kiste mit Weichsel

Holzkiste mit 5kg Weichseln vom Obstbrenner Katzler in Schönau a.d. Donau

Probstdorf

In Probstdorf war einiges los bei Radls Genussparadies.

Frau Radl mit Sonnenblumen

Ilse, die Mutter der sehr, sehr netten Familie Radl hat uns wunderschöne Sonnenblumen als Passagiere mitgegeben.

 

Sonenblume als Passagier

Sonnenblumen auf dem Beifahrersitz machen die Strecke viel angenehmer

Die haben mich die ganze Fahrt über angestrahlt :-).

Bei der Ortseinfahrt Wittau an der B3 steht unter eine Ringlotte ein Stuck Geschichte.

Bei der Ortseinfahrt Wittau an der B3 steht im Erdäpfel Feld, unter eine Ringlotte, ein Stuck Maschinen Geschichte.

Seit Groß-Enzersdorf, verbreitet das frisch gebackene Brot von Müller-Gartner einen herrlich Duft im Auto. Noch schnell ein Glas Stadtmauerhonig in Kistl geben und los geht es zu Blün nach Essling um die Spitzpaprika, Paradeiser und den frischer und frisch geräucherter Wels einzugeladen.

Essling

Der Aquaponiker Philip hat vor seinen Urlaub noch eine fantastische Rauchproduktion vom Wiener Wels gemacht (ich durfte heimlich kosten, und er hat recht: der frisch geräucherte Fisch war wieder unschlagbar gut). Über Raasdorf geht es weiter nach Aderklaa zu Harbich Weidebeef, wo Julia wieder im Vollgasmodus 4 Menschen gleichzeitig am koordinieren war, um den Hofladen und alle Bestellungen bis zur Öffnung um 15:00 fertig zu haben. Bitte unbedingt rechtzeitig bestellen, denn momentan sind sie fast immer ausverkauft und müssen daher das Sortiment gegen Ende der Woche sehr reduzieren. Auf dem Weg noch ein schönes Stillleben festgehalten.

Schlump hinter eine historische Ente

Stillleben am Strassenrand im Marchfeld

Markgrafneusiedl

Der Hof mit der Dekorierung bis ins letzte Detail auf meine Tour ist in Markgrafneusiedl der Hofladen von Prenner Beerenkultur. Das breite Grinsen von Erich, das einnehmende Lächeln von Andrea und die französische Wärme im charmanten Akzent von Matthieu, machen es immer wieder eine Freude den Hof zu betreten. Schade nur, dass es nicht 52 Wochen im Jahr frische Himbeere gibt…

insache Beeren die Spezialisten: Prenner Beerenkultur

Nicht nur die Früchte, das ganze Ambiente bei Familie Prenner ist schön.

Bachfeldhof

Von Markgrafneusiedl geht es weiter nach Gänserndorf zum Bachfeldhof. Ich bin immer wieder begeistert vom Hof und konnte stundenlang mit Katja beim Spazieren gehen, Pläne schmieden. Wir besprechen mit welchen verschiedenen Früchten, Fruchtverarbeitungen, Hühner- und Eierprodukten wir unseren Kunden noch was bieten könnten, dass es so im Supermarkt nicht gibt. Da die 30 verschiedenen Traubensorten sehr üppig tragen, wird es noch spannend, wie wir da ein nettes Angebot raus stricken können.

Ögreissler mit Huhn beim Marillenbaum

Mit Huhn Ida spazieren wir durch den Obstwiesengarten und testen die Früchte. Diese Marillen sind etwas fester in der Konsistenz und daher super für Marillenknödel geeignet.

Marillen

Ab nächster Woche geht es los mit den Marillen. Die meisten Produzenten im Marchfeld haben kaum Marillen. Ich gestehe, ich habe schlechte Kindheitserinnerungen an unreife „Abricots“ und war daher bis zu meiner Umsiedlung ins Marchfeld überhaupt kein Marillenfan. Das änderte sich, als mir unsere netten Nachbarn ihre reifen Marillen aus dem Garten zum Kosten brachten. Dazu gesellte sich ein Tag später der von ihnen gemachte Mariellenlikör, phänomenal! Mir graust es aber immer noch vor den unreifen Marillen aus den Supermarkt. Bei Katja also gibt es ausreichend reife Marillen, um ab nächster Woche verkaufen zu können. Da es wie sonst bei der Früchtevielfalt im Obstgarten mehrere Sorten gibt, wird sich der Geschmack auch sehr unterschiedlich äussern. Als erstes werden die kleineren festeren Marillen (siehe Bild) vorhanden sein, ideal zum Knödel machen oder zum Trocknen.

Falkennest

Bei einem unserer Produzenten im Marchfeld haben sich an der Aussenmauer vom Stadl im Hof Turmfalken eingenistet. Ein separater Beitrag dazu kommt noch. Aber vorerst möchte ich euch noch das Foto, das www.sandfort-nature.com davon gemacht hat, zeigen.

Turmfalke hat genistet im Stadlwand

2 Jungfalken in einer Nisthöle im Stadl. Bild: www.sandfort-nature.com

Weinviertel

Die drückende Hitze der letzten Tage ist vorbei. Wir brauchen keine Klimaanlage im Auto und haben eine Riesentour geschafft, ohne Aufladen zu müssen;-) Da der Akku vom Schlumpf ausreicht, ist die weiteste Station dieser Woche ganz östlich im Marchfeld in Grub bei Weinbau Rathammer. Wir laden uns etwas Vorrat für das „Wir sind Essling Fest“ am Sonntag ein.

Sonnenblumen im Marchfeld/ weinviertel

Am Rande vom Marchfeld und dem Weinviertel liegen Sonnenblumenfelder und Weinreben nebeneinander

 

In Stillfried machen wir einen kurzen Stopp beim Wein4tel Pilzkeller. Das ist ein Produzent, den ich euch sehr gerne beim Ögreissler anbieten möchte.

Kellereingang Wein4tel Pilze

Frische Edelpilze aus dem Weinkeller sind halt was ganz anderes als die, die man im Supermarkt aus Treibhäusern erhält.

Und dann ab zum Ausliefern

Auf dem Weg nach Oberhausen fahrt vor mir auf der B3 ein Traktor, ich verlangsame, der Fahrer hinter mir im Honda schaut aufs Handy. Und obwohl er in letzter Sekunde noch versucht wegzudrehen, passiert das Unvermeidliche: Kabumm!

Ich muss gestehen, die 1,5 t Gewicht, die der Schlumpf als Elektroauto ohne Ladung mit sich bringt, haben sich den newtonschen Gesetzten entsprechend kaum bewegt. Ausser einem fetten Kratzer und einem Rückfahrdetektor, der locker sitzt, war es das, zum Glück. Das Auto fährt weiterhin normal, der Schaden war beim Auffahrer üppiger.

Schluss

Baum in der Wolke im Marchfeld

zum Schluss geht ab in die Lobau, eine schöne Wolkenformation, schwierig zum Einfangen mit dem Handy

Magst du mal mitfahren?

Falls du gerne Bilder machst und mal einen Freitagnachmittag Zeit und Lust hast (so von 12h bis 19h), es gibt noch so viel Schönes im Marchfeld, das ich mal fotografieren möchte. Ich schaffe es jedoch nicht in guter Qualität. Da mein Beifahrersitz meist frei ist, kann ich gerne 1 Person pro Woche mitnehmen. Wenn du magst, gerne unter im Kommentar anmelden.

 

LG,

dein Ögreissler Peter

 

#UrlaubimMarchfeld