Einen Spaghettikürbis kannst du herrlich überbacken. Genau das richtige für ein herbstliches Hauptgericht. Danke an Claudia von KürbisKultur für dieses Rezept und das Fotos.

Zutaten

  • 1 Spaghettikürbis

  • 2 El Olivenöl

  • 3 Knoblauchzehen

  • 200 g Spinat (frisch oder gefroren)

  • 150 g Frischkäse

  • Salz und Pfeffer

  • 150 g Mozzarella

  • 75 g Parmesan gerieben

  • Pinienkerne und Thymian zum Garnieren 

Zubereitung

  • Den Ofen auf 200 ° C (Ober/Unterhitze) vorheizen
  • Den Spaghettikürbis mit einem scharfen Messer der Länge nach in zwei Hälften schneiden, die Kerne entfernen. Die Innenseite der Kürbishälften mit 1 EL Olivenöl einreiben und mit der Schnittseite nach unten auf ein Backblech legen. Den Kürbis ca. 40 Minuten backen, bis das Innere weich ist.
  • Nachdem der Kürbis abgekühlt ist, mit einer Gabel das Fruchtfleisch vorsichtig auflockern, um dünne Nudeln zu erhalten.
  • 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch grob hacken und unterrühren. 1 Minute lang anrösten. Den Spinat dazugeben und eine weitere Minute dünsten, bis er zusammenfällt, die überschüssige Flüssigkeit entfernen.
  • Den Frischkäse unterrühren, salzen und pfeffern.
  • Danach die Spinatmischung über die Kürbisspaghetti verteilen und verrühren. Mit Mozzarella belegen und geriebenen Parmesan drüberstreuen. Den gefüllten Kürbis 8-10 Minuten bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) backen. Danach auf Grillstufe oder Umluft schalten und nochmals 3-5 Minuten goldbraun backen.
  • Vor dem Servieren mit gerösteten Pinienkernen und Thymian bestreuen.

Die Produkte kannst du im Ögreissler Shop kaufen.

Schreib mir doch in den Kommentaren, ob dir das Gericht geschmeckt hat.