Was für ein genialer Name: LEGUMIUM die Gemüsekombüse. Da muss Kreativität im Spiel sein. Und es ist tatsächlich so. Wir treffen Martha Maly-Schreiber in Wiener Neudorf. Nach einem Telefonat, hat sie speziell für Ögreissler an einer veganen Sauce getüftelt. Sie sollte im Sommer zu Spargel passen und überhaupt zu Gemüse aller Art. Wir setzen uns gemeinsam in eine Laube, wo die blühenden Rosen herrlich duften. Die Sauce, die wir zum Verkosten erhalten, begeistert uns sofort. Sie schmeckt sämig, samtig. Ein wenig Limettensäure kitzelt den Gaumen. Sie schmeckt nach Sommer; leicht und frisch. Jemand, der so eine herrliche Sauce kreieren kann, der muss ein Künstler sein. Wir wollen mehr erfahren über Legumium und Martha.

Martha ist Diplomingenieurin, Doppeldoktorin und Geschäftsführerin der MMS Energiespeicher GmbH.

Warum MMS Energiespeicher GmbH?

Unschwer zu erkennen ist, dass MMS für Martha Maly-Schreiber steht. Aber was steckt hinter „Energiespeicher“? Und welche Geschichte hat Martha zu erzählen?

In ihrer Jugendzeit hat Martha mit großer Begeisterung das 1972 erschienene Buch „The limits to growth“ gelesen. Das ist eine Studie zur Zukunft der Weltwirtschaft. Das verwendete Weltmodell diente der Untersuchung von fünf Tendenzen mit globaler Wirkung: Industrialisierung, Bevölkerungswachstum, Unterernährung, Ausbeutung von Rohstoffreserven und Zerstörung von Lebensraum. Als Ergebnis der errechneten Szenarien kommt die Studie zum Schluss, das es zu einem  Überschreiten der Wachstumsgrenze und einem anschließenden Kollaps kommen wird. Im übrigen kommen neuere überarbeitete Studien zu der gleichen Schlussfolgerung.

„Wir können nicht so weiter machen. Wir müssen haushalten mit der Energie“ erzählt mir Martha leidenschaftlich. Das Thema hat sie so sehr bewegt, dass sie sich in naturwissenschaftliche Studien vertieft hat. Und sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich dem Thema Energie und Energiespeicherung zu widmen. Und natürlich in dem Bereich zu forschen. Ihre Arbeit und Forschung hat sie in die USA zur Stanford University nach Silicon Valley geführt. Und auch 5 Jahre Forschung  zu Lithium-Batterien bei Daimler Benz kann sie in ihrem Lebenslauf verzeichnen. Wie kommt eine so wissenschaftlicher Forschergeist zu der Geschäftsidee Legumium? 

Die Geschäftsidee

Die Arbeit und Forschung brachten viele lange Tag intensiver Arbeit mit sich. Die Tatsache, das Firmenentscheidungen nicht immer zum Wohle einer nachhaltigeren Welt getroffen wurden, brachte Unzufriedenheit mit sich. Dann traten familiäre Schicksalsschläge ein, die das Leben umkrempelten. Und dazu kam eine bedrohliche Krankheit. Die Sinnhaftigkeit der Tätigkeiten wurden hinterfragt und Martha begann sich verstärkt über Ernährung zu informieren. Und sie experimentierte mit allen Zutaten, die in dieser Zeit ihrem Körper gut taten. So entstand zum Beispiel das Legummus Kukurma. Und aus dem Experimentieren entstanden mehr und mehr Rezepte und begeisterte Familienmitglieder, Freunde und Bekannte. So kam es zu der Geschäftsidee und zum Namen. Die heute über 250 Rezepte wurden von einer ausgewählten Jury bewertet. Natürlich sind die Geschmäcker unterschiedlich. Das spiegelt sich auch in den Gerichten wider. Es gibt Scharfes und Mildes, Salziges und Süßes.

 

Convenience Food

Der Begriff „Convenience Food“ steht für Gerichte, die für den Verbrauch schon weitgehend zubereitet sind. Somit bedeuten sie eine Arbeits für den Konsumenten. Wir sagen auch oft einfach „Fertiggericht“ dazu. In der Regel werden Fertiggerichte in einer Massenproduktion gefertigt. Sie sollen jederzeit für den Konsumenten verfügbar sein und kommen daher nicht ohne Konservierungsmittel aus. Und genau hier liegt der Ansatz von Legumium. Denn Legumium steht für gesundes resourcenschonendes Convenience Food. Ein Fertiggericht, dass man schnell genießen kann, denn es muß nur aufgewärmt werden. Jedoch enthält es keine Konservierungsmittel. Es ist vegan und schont daher die Umwelt. Und es werden ausschließlich Produkte in Bioqualität verwendet. Die Gerichte werden nicht pasteurisiert oder sonst weiter erhitzt, um den Geschmack nicht zu verändern.

Um es auf den Punkt zu bringen: ein Fertiggericht ohne schlechtem Gewissen mit Genuss pur.

Convenience Food von Legumium

Warum vegan? 

Martha: Die Entwicklung der Massentierhaltung der letzten 30 Jahre hat zu Billigfleisch und in der Folge zu hohem Fleischkonsum geführt. Gleichzeitig hat dieser mächtige Industriezweig neben unaussprechlich viel Tierleid auch das übermächtige Problem der Antibiotika-Resistenz hervorgebracht. Wir müssen nicht zu Veganern werden, aber wir sollen weniger Fleisch konsumieren und auf artgerechte Haltung achten. Das tut unserer Gesundheit und der Umwelt gut. Denn die Massentierhaltung trägt auch einen gigantischen Anteil zu den Treibhausgasen und somit zur rasant fortschreitenden Erderwärmung bei.

Legummus Power Food

Du kennst die Legummus Produkte von Martha schon? Sie haben dich inspiriert und du möchtest sie nachkochen? Dann habe ich eine gute Nachricht für dich. „Legummus Power Food“ ist das von Martha herausgegebene Buch zu ihren Legummus Produkten. Hier verrät sie dir die Rezepte von über zehn ihrer Legummus. Jedoch kannst du Legummus nicht nur als Aufstrich oder Beilage verwenden. In ihrem Buch, zeigt dir Martha, wie du mit den Produkten Mahlzeiten kochen kannst. Die unglaublich appetitlichen Rezeptbilder der angerichteten Speisen, lassen einem das Wasser sofort im Mund zusammen laufen.

Mein persönlicher Favorit: Gefüllte Knödel mit Paradeiskraut

Luana die vegane Sauce von Legumium

Der Begriff „Luana“ kommt aus dem hawaiianischen und bedeutet Genuss. Und genau das erwartet dich bei der Sauce Luana. Eine samtige Sauce mit einem Hauch Limette. Sie schmeckt hervorragend zu Gemüse und auch als Salatsauce bringt sie einen sommerlichen Hauch in dein Gericht. Die sämige Konsistenz kommt von den Bio-Cashewkernen, die die Basis der Sauce sind.

Bestellungen von Ögreissler Kunden werden nach Anzahl der Bestellung gekocht. Das heißt, es wird nicht zu viel produziert und entsprechend auch kein Nahrungsmittel verschwendet. Marthas Produkte findest du im Ögreissler Shop.

 

Die Produktpalette von Legumium ist sehr viel größer. Partykunden können bei Legumium ihre Cateringwünsche verwirklichen. Es lohnt sich auf die Homepage zu schauen.

Das Ögreissler Team ist übrigens was die Ernährung angeht durchwegs gemischt. Von Vegetariern und überzeugten Fleischessern ist alles dabei. Eines haben wir jedoch alles gemeinsam: wir teilen die Leidenschaft für das Konzept Ögreissler, für das regionale Einkaufen und für gute Lebens- und Genussmittel.

Du hast die Legiumium Produkte schon gekostet? Welches ist dein Favorit? Verrate es uns bitte in den Kommentaren.