Gemüsegarten Fida

Gemüsegarten Fida

 

Frische, Qualität, Diversität und Natürlichkeit. Diese Eigenschaften werden im Gemüsegarten ganz groß geschrieben. Und das schmeckt man!

 

Der Gemüsegarten

Wer oder was steckt eigentlich hinter dem Gemüsegarten Fida?

Wer? Martin Fida. Sohn eines Gemüsegärtners und mittlerweile selbst Bio-Gemüsegärtner mit Leidenschaft und Hingabe zu seinem Beruf und seinen Pflanzen. Er betreibt sein Gewächshaus im 22. Bezirk in Wien.

Martin Fida –  Bio-Gemüsegärtner aus Leidenschaft

Was? Eine nicht ganz übliche berufliche Laufbahn. In jungen Jahren lagen seine Interessen noch anderswo und so schlug er eine andere Richtung bei der Berufswahl ein. Nach dem frühen Tod seines Vaters wurde der Betrieb in den 90ern verkauft. 2015 bemerkte Martin Fida jedoch, dass auch in ihm die Leidenschaft zum Gemüse lodert und so fand er im darauffolgenden Jahr ein seit ca. 10 Jahren leerstehendes, verwildertes Gewächshaus, das er kurzerhand renovierte. Das Ergebnis kann sich mehr als nur sehen lassen. Es ist eine grüne Oase mit einer Vielzahl an Gemüsepflanzen.

Gewächshaus: Vorher – Nachher

 

Philosophie

Martin Fida legt großen Wert auf Qualität und Natürlichkeit. Kunstdünger, Pestizide, Fungizide und Insektizide sucht man bei ihm vergeblich. Er arbeitet mit der Natur und für die Natur. Nach einer Umstellungsfrist von 2 Jahren ist sein Betrieb seit März 2019 bio-zertifiziert. Kunstdünger und Spritzmittel wurden auch vor der Zertifizierung nicht verwendet.

 

Hast du es gewusst?

Bei der Umstellung von konventionellem Anbau auf biologischen Anbau ist eine Übergangsfrist von 2 Jahren einzuhalten. Erst dann darf man seine Produkte mit „Bio“ kennzeichnen und verkaufen.

Produkte

Über die Saison verteilt werden folgende Gemüsesorten angeboten:

  • Bio-Artischocken
  • Bio-Bärlauch
  • Bio-Chili – verschiedene Sorten
  • Bio-Grünkohl
  • Bio-Gurken – verschiedene Sorten
  • Bio-Jungzwiebel
  • Bio-Knoblauch
  • Bio-Knollenfenchel
  • Bio-Knollensellerie
  • Bio-Kohlsprossen blau und grün
  • Bio-Kohlrabi rot und weiß
  • Bio-Kräuter – verschiedene Sorten
  • Bio-Kürbis – verschiedene Sorten
  • Bio-Lauch
  • Bio-Mangold rot und grün
  • Bio-Melanzani
  • Bio-Melonen – Zucker und Honig
  • Bio-Paprika – verschiedene Sorten
  • Bio-Paradeiser – verschiedene Sorten
  • Bio-Pastinaken
  • Bio-Radieschen
  • Bio-Salate – verschiedene Sorten
  • Bio-Spinat
  • Bio-Zucchini gelb und grün
  • Bio-Zwiebel rot und gelb

Im Frühjahr gibt es außerdem einen Bio-Jungpflanzenmarkt mit großer Auswahl für alle Hobbygärtner.

 

 

 

Ab Hof Verkauf im 22. Bezirk

Habt ihr schon das große Gemüsesortiment vom Gemüsegarten Fida durchgekostet? Welches Gemüse bzw. welche Sorten sind eure Favoriten? Wir freuen uns über Empfehlungen in den Kommentaren 🙂

Produzenten

Produzenten

Unsere Produzenten Für Gemüse ist das Marchfeld bekannt. Doch unsere Produzenten bieten noch viel mehr. Großartige Produkte – frisch – nachhaltig – köstlich Natürlich haben unsere Produzenten köstliches Gemüse. Doch das Marchfeld und seine...
Gemüse-Sackerl Rezepte

Gemüse-Sackerl Rezepte

Bunte Gemüsegerichte

Im Juli und August ist Hochsaison für zahlreiche Gemüsesorten. Es werden unter anderem Paradeiser, Paprika, Melanzani, Chili, Knoblauch und Zwiebel geerntet. Gemüsegarten Fida hat für euch verschiedene Gemüse-Sackerl inklusive Rezeptvorschlag zusammengestellt, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Gemüse-Sackerl „Ratatouille“

Inhalt:

  • 1 kg Fleischparadeiser
  • 600g Paprika
  • 400g Melanzani
  • 200g Zwiebel
  • 1x kleiner Knoblauch

Rezeptvorschlag:

  • Schritt 1: Gemüse waschen.
  • Schritt 2: Zwiebel und Knoblauch in Würfel schneiden und in Öl goldgelb anbraten.
  • Schritt 3: Anschließend Paprika und Melanzani in Würfel schneiden und ebenfalls getrennt vom Rest in Öl anbraten.
  • Schritt 4: Paradeiser überbrühen, enthäuten und ebenfalls klein schneiden und mit dem restlichen Gemüse vermischen und gar dünsten.
  • Schritt 5: Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und Kräutern wie z.B. Rosmarin und Thymian, je nach Geschmack.

Gemüse-Sackerl „Letscho“ (HOT)

Inhalt:

  • 1 kg Fleischparadeiser
  • 800g Paprika
  • 200g Zwiebel
  • 1x kleiner Knoblauch
  • (1 scharfer Chili)

Rezeptvorschlag:

  • Schritt 1: Gemüse waschen.
  • Schritt 2: Zwiebel grob hacken und in Öl goldgelb angebraten.
  • Schritt 3: Paprika in Streifen oder Ringe schneiden, sowie die Paradeiser vierteln (evtl vorher überbrühen und schälen).
  • Schritt 4: Das geschnittene Gemüse zum Zwiebel hinzufügen und zugedeckt gar dünsten.
  • Schritt 5: Gewürzt wird mit Salz und je nach Geschmack mit Zucker abgeschmeckt.

Gemüse-Sackerl „Paradeiser“ (HOT)

Inhalt:

  • 2,5 kg Fleischparadeiser
  • 200g Zwiebel
  • 1x kleiner Knoblauch
  • (1 scharfer Chili)

Rezeptvorschlag:

  • Schritt 1: Paradeiser waschen.
  • Schritt 2: Paradeiser überbrühen und anschließend schälen.
  • Schritt 3: Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Öl goldbraun anbraten.
  • Schritt 4: Nudeln in Salzwasser kochen.
  • Schritt 5: Nun die geschälten Paradeiser zu Zwiebel und Knoblauch hinzufügen, köcheln lassen und zum Schluss pürieren.
  • Schritt 6: Gewürzt wird mit Salz und Pfeffer sowie mit Kräutern z.B. Oregano und Basilikum, je nach Geschmack.

Unser Geheimtipp

Zum Würzen empfehlen wir die Bio-Kräuter vom Gemüsegarten Fida. Sie sind sehr aromatisch und verleihen jeder Speise das gewisse Etwas.

 

Gemüse aus der Region

Die Sackerl mit den bunten Gemüsevariationen kommen vom Gemüsegarten Fida im 22. Bezirk in Wien. Mit viel Liebe wurden Rezeptvorschläge zusammengestellt, die mit den Gemüse-Sackerln mitgeliefert werden. Natürlich lassen sich aus den Zutaten auch viele andere herrliche Rezepte zaubern, wie z.B. Gemüse-Paella, gefüllte Paprika, Paprikagulasch, Paradeissuppe oder Grillgemüse.

 

Himbeeren – fruchtig und gesund

Himbeeren – fruchtig und gesund

So kannst du Himbeeren richtig genießen

Als Vorspeise hast du mit einem schlichten Himbeer-Gurkensalat einen außergewöhnlichen Menüstart.

Und so einfach gehts:

  • Gurke in Würfel schneiden (im Sommer mit frische Guyo-Long Gurken von Gemüse-Garten Fida, alternativ die Gurken Blün, beide gibt es im Ögreissler Shop .)
  • Himbeeren hinzufügen
  • mit einen Hauch Pfeffer, Salz und etwas Öl würzen
  • mit Himbeeressig verfeinern
  • Wenn du Koriander oder Dill magst, kannst du auch davon ein paar frische Blätter hinzufügen.

Wir haben unsere Gäste mit einer wunderbaren Himbeersoße zum Grillsteak überrascht. Die Soße passt auch hervorragend zu einem Braten oder gegrilltem Gemüse. Himbeeren machen deine Hauptspeise zu einem besonderen Erlebnis.

Himbeertiramisu zum Dessert – damit punktest du bei deinen Gästen.

Unser Rezept dafür:

Zutaten: 2 Packungen Tortengelee rot, 500g Himbeeren, 5 EL Kristallzucker, 250ml Obers, 250ml Qimiq, 250ml Joghurt, 1 Biozitrone, 1 Packung Vanillezucker, 1 TL Vanillepulver, 1 EL Staubzucker, 1 EL Honig, 1 Packung Vollkornbiskotten, 1 Schuss Rum (Stroh 80)

Schritt 1: Tortengelée mit 500ml kaltem Wasser und Kristallzucker verrühren. 1 Min köcheln lassen und in den Deckel einer Kuchenform gießen. Himbeeren sofort hineinlegen und kalt stellen.

Schritt 2: Obers schlagen. Qimiq in einer separaten Schüssel glatt rühren. Joghurt, Zitronensaft, Zitronenschale, Rum, Vanillezucker, Vanillepulver und Staubzucker hinzufügen und verrühren. Anschließend mit dem Schlagobers vermengen.

Schritt 3: Creme auf abgekühltes Gelée auftragen, Biskotten auflegen, wieder Creme darauf und mit Biskotten abschließen. Boden der Kuchenform darauf geben und für ca. 6h kalt stellen.

Schritt 4: Form umdrehen (evtl vorher mit Messer am Rand entlang fahren), servieren und genießen.

Verrätst du uns dein Lieblingsrezept mit Himbeeren? Mit Foto machen wir gerne einen eigenen Blogbeitrag daraus. Selbstverständlich mit Werbung für dich!

Ob zum Naschen zwischendurch oder als Geschmacksverstärker für dein Wasser – Himbeeren passen zu jeder Tageszeit.

Himbeeren aus dem Marchfeld

Prenner Beerenkultur – das sind die Beerenspezialisten im Marchfeld. Während der Saison gibt es die köstlichen Himbeeren ganz frisch gepflückt und als Himbeersturm. Das ganze Jahr über kannst du die kleinen Beeren als Sirup, Marmelade, Essig, Likör oder Edelbrand genießen. Wir bringen dir die fruchtigen Produkte der Familie Prenner natürlich gerne nach Hause. Bestellen kannst du sie online.